Döbeln damals | Persönlichkeiten | Reinhold Herrmann
altes Stadtwappen von Döbeln
Startseite Was ist neu ? Holländerturm zur offiziellen Internetseite der Stadt Döbeln
Literatur Ansichtskarten Straßenverzeichnis Stadtpläne
Filmmaterial Gasthäuser & Hotels Bildarchiv Notgeld, Inflationsgeld und Lagergeld
Souvenirs Orden, Medaillen und Abzeichen Gemälde, Stiche und Drucke Linkempfehlungen
Pferdebahn Riesenstiefel Geschichte und  Geschichten Neueingänge
Theater Persönlichkeiten Denkmale Industriegeschichte
häufig gestellte Fragen Zugriffsstatistiken Suchliste Tauschbörse
Inhaltsübersicht Eintrag Newsletter Impressum, Kontakt & Datenschutzhinweis Gästebuch
Helmut Baierl
Walter Eckhard
Emil Franz Hänsel
Erich Heckel
Henriette Hendel-Schütz
Reinhold Herrmann
Gustav Hey
Carl Wilhelm Hingst
Rainer Kirsch
Bernhard Kretzschmar
Heinz Liefers
Karlheinz Liefers
Ulrich Müther
Emil Reinhold
Werner Retzlaff
Otto Rost
Paul Salveter
Georg Schleinitz
Berta Semmig

 

Reinhold Herrmann

Reinhold Herrmann

Literatur:

Reinhold Herrmann, geb. 24. Jui 1886 in Meißen - gest. 16. September 1953 in Erkner-Berlin

Herrmann war ein Naturforscher, Lehrer und Chronist, hauptsächlich tätig in Döbeln.

Nach seiner Schulzeit in Meißen studierte Herrmann an der Leipziger Universität Naturwissenschaften. Nach Promotion zum Dr.phil. legte er die Staatsprüfung für das höhere Lehramt ab. Nach einer kurzen Tätigkeit als Lehrer in Leisnig wurde er an das Realgymnasium nach Döbeln versetzt und gehörte hier bis zum Jahr 1945 dem Lehrkörper an.

Schon frühzeitig widmete sich Herrmann der Naturkunde, insbesondere dem Naturschutz, der Ornithologie und der Heimatgeschichte. Hierzu veröffentlichte Herrmann  viele Beiträge in Fachpublikationen, aber auch einige Bücher.

Herrmann war Vorsitzender des “Vereins für Naturfreunde mit Sektion Vogelschutz”, Naturschutzbeauftragter der damaligen Amtshauptmannschaft Döbeln und nach dem Krieg auch verantwortlich für den Wiederaufbau des Stadtmuseums Döbeln. 

  • folgt in Kürze