Döbeln damals | Notgeld
altes Stadtwappen von Döbeln
Startseite Was ist neu ? Holländerturm zur offiziellen Internetseite der Stadt Döbeln
Literatur Ansichtskarten Straßenverzeichnis Stadtpläne
Filmmaterial Gasthäuser & Hotels Bildarchiv Notgeld, Inflationsgeld und Lagergeld
Souvenirs Orden, Medaillen und Abzeichen Gemälde, Stiche und Drucke Linkempfehlungen
Pferdebahn Riesenstiefel Geschichte und  Geschichten Neueingänge
Theater Persönlichkeiten Denkmale Industriegeschichte
häufig gestellte Fragen Zugriffsstatistiken Suchliste Tauschbörse
Inhaltsübersicht Eintrag Newsletter Impressum, Kontakt & Datenschutzhinweis Gästebuch
Notgeld
Inflationsgeld
Lagergeld
Sonstiges

 

Notgeld der Stadt Döbeln

Motiv 1 (Revers)
Geschäftige Hände bauen dem Ritter Staupitz von Reichenstein eine feste Burg. Argwöhnisch schaut der ehrsame Bürger von Döbeln auf das Werk, das durch die “Klugheit” des Baumeisters vor den Toren der Stadt ersteht.

Motiv
Nennwert       Ausgabedatum Druckerei  
Künstler
    

 : Argwohn
 : 50 Pfennig
 : 01. September 1921
 :  Ratsdruckerei Dulce Glauchau
 :  Georg Schleinitz

Motiv 3 (Revers)
Bei festlichem Gelage feiert Ritter Staupitz mit seinen Getreuen die Fertigstellung der Burg. Der Wein läßt in den Verwegenen den Plan reifen, die stolze Burg Kriebstein im Zschopautale in Besitz zu nehmen

Motiv
Nennwert       Ausgabedatum Druckerei  
Künstler
    

 : Mut
 : 50 Pfennig
 : 01. September 1921
 :  Ratsdruckerei Dulce Glauchau
 :  Georg Schleinitz

Motiv 5 (Revers)
Bittflehend wendet sich der vertriebene Burgherr an den sächsischen Kurfürst, der ihm Hilfe zusagt. Der Herold ruft den Heerbann auf; die Ritter leisten Folge und nehmen “Abschied”,

Motiv
Nennwert       Ausgabedatum Druckerei  
Künstler
    

 : Abschied
 : 50 Pfennig
 : 01. September 1921
 :  Ratsdruckerei Dulce Glauchau
 :  Georg Schleinitz

Motiv 7 (Revers)
Bei der Übermacht erscheint weiterer Widerstand ausgeschlossen. Da entschließt  sich die Gattin des Ritters, fußfällig um Gnade für ihren Gemahl und seine Knaopen zu bitten. Erwartungsvoll sehen die Eingeschlossenen auf das in “Bereitschaft” stehende Heer und harren der Wiederkehr ihrer Herrin.

Motiv
Nennwert       Ausgabedatum Druckerei  
Künstler
    

 : Bereitschaft
 : 50 Pfennig
 : 01. September 1921
 :  Ratsdruckerei Dulce Glauchau
 :  Georg Schleinitz

Wertseite (Avers) aller Motive
  

 

Motiv 2 (Revers)
Gefolgt von den ängstlichen Bürgern bittet der Rat um Auskunft über den Bau. Da übergibt ihm Ritter Staupitz eine Urkunde, wonach die “Festigkeit” des Turmes und der Ritter “Kraft” keine Gefahr für die Stadt, sondern Schutz für ihre Bürger bedeute

Motiv
Nennwert       Ausgabedatum Druckerei  
Künstler
    

 : Kraft
 : 50 Pfennig
 : 01. September 1921
 :  Ratsdruckerei Dulce Glauchau
 :  Georg Schleinitz

Motiv 4 (Revers)
In sternklarer Nacht ersteigen die Kühnen die vom Mondschein umflossene Burg. “Bestürzung” kommt über die arglosen Burgbewohner; bei Staupitz und seinen Knappen herrscht laute “Siegerfreude”.

Motiv
Nennwert       Ausgabedatum Druckerei  
Künstler
    

 : Siegerfreude
 : 50 Pfennig
 : 01. September 1921
 :  Ratsdruckerei Dulce Glauchau
 :  Georg Schleinitz

Motiv 6 (Revers)
Nachdem sich das Heer gesammelt hat, zieht der Kurfürst vor die Burg Kriebstein, um Staupitz zu vertreiben. Droben ruft des Burgwächters “Wachsamkeit” die Verteidiger zum Kampf.

Motiv
Nennwert       Ausgabedatum Druckerei  
Künstler
    

 : Wachsamkeit
 : 50 Pfennig
 : 01. September 1921
 :  Ratsdruckerei Dulce Glauchau
 :  Georg Schleinitz

Motiv 8 (Revers)
Den Kurfürsten rühren die Bitten der geängstigten Frau. Er gewährt ihr freien Abzug “mit dem liebsten Kleinod” das sie besitze. Mit ihrem Gatten auf dem Rücken verläßt sie eilenden Schrittes die Burg, vorbei an den staunenden Kriegern.

Motiv
Nennwert       Ausgabedatum Druckerei  
Künstler
    

 : Staunen
 : 50 Pfennig
 : 01. September 1921
 :  Ratsdruckerei Dulce Glauchau
 :  Georg Schleinitz